Mundgeruch (Halitosis)

 

Ein nicht zu unterschätzender Teil der Gesellschaft leidet unter Mundgeruch. Da der Mensch seinen eigenen Mundgeruch nicht wahrnehmen kann, ist das für die Betroffenen umso schlimmer. Halitosis kann einen negativen Einfluss auf das soziale Leben haben und bei Nichtbehandlung auch die Lebensqualität einschränken.
Prophylaxe

 

Mundgeruch kann viele Ursachen haben. Der größte Anteil liegt dabei im zahnmedizinischen Bereich. Bei der bakteriellen Zersetzung von Lebensmittelresten im Mund entstehen übel riechende Stoffe. Die Bakterien befinden sich hauptsachlich auf Zahnbelägen und Zahnnischen, undichte Füllungen, kariöse Läsionen, schlechter Zahnersatz, entzündlichen Zahnfleischtaschen, entzündlichen Weisheitszähnen und nicht selten auf dem Zungenrücken.

Negativen Einfluss auf diesen Mundgeruch haben schlechte Mundhygiene, trockener Mund, Rauchen, Stress und weitere Allgemeinerkrankungen wie Diabetes Mellitus.

Aber auch andere seltene Ursachen können Mundgeruch verursachen. Dazu gehören Mandelentzündungen, Tumore im Rachenraum, Nasennebenhöhlenentzündungen, Fremdkörper im Nasen und Rachenraum, chronische Magenentzündungen,  Reflux-Oesophagitis und Pilzerkrankungen.

Behandlung:

Im zahnmedizinischen Bereich reichen meist schon eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung und eine gute und effektive  häusliche Mundhygiene. Aber auch Erneuerungen von Füllungen und Zahnersatz kann notwendig sein. Liegt die Ursache in einer Zahnfleischerkrankung, so ist eine Parodontitistherapie indiziert.

Liegt der Grund nicht im zahnmedizinischen Bereich, dann muss der jeweilige Facharzt aufgesucht werden. 

 

Bitte vereinbaren Sie bei uns ein unverbindliches und persönliches Gespräch für eine detaillierte und intensive Beratung!